virtuelle Schnitzeljagd für den neuen Fiat

Diesen Artikel bewerten.

Für seinen neuen Renner, den Punto Evo, hat sich der italienische Automobilhersteller Fiat eine virtuelle Schnitzeljagd ausgedacht, um den Flitzer zu bewerben: die Fiat Punto Evo Challenge. Seit dem 24.Oktober werden auf diversen Seiten des Unternehmens (darunter auch im Facebook-, Twitter– und YouTube-Account von Fiat) alle 5 Tage diverse Codes versteckt. Wer insgesamt 10 der versteckten Codes findet, dem winkt der neue Fiat Punto Evo als Preis. Hinweise, wo sich die Codes verstecken, findet man auf complete-your-download.de in seinem persönlichen Dashboard, oder lässt sich die Hinweise auf sein Handy via SMS oder auch via E-Mail senden. In seinem Dashboard, also dem auf dem Computerbildschirm frei beweglichem Gewinnspielwidget von Fiat, wird dem Teilnehmer dann angezeigt, wie viele Codes ihm noch fehlen, um den neuen Wagen zu gewinnen.

Ein blauer Ladebalken im Dashboard gibt an, wie nah man allen Codes und damit dem Gewinn des Punto Evo bereits ist. Mit jedem gefunden Gewinnspiel-Code bekommt man außerdem auch mehr Informationen zum neuen Fiat Punto Evo. Ebenfalls werden in vier deutschen Großstädten (Berlin, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf) überdimensionale Plakate aufgehängt, via Bluetooth kann man sich Informationen und die Gewinnspiel-Codes auf sein Mobiltelefon senden lassen oder lädt sich eine 350 Grad Ansicht oder Wallpaper des neuen Fiats herunter. Diese sogenannten Beamzones der Blue Cell Networks GmbH (BCN) sind seit dem 2.November im Einsatz. Sinn dieser virtuellen Schnitzeljagd, der Fiat Punto Evo Challenge, ist natürlich, dass sich der potenzielle Autokäufer (beziehungsweise Interessent), sich über die Marke Fiat, den neuen Punto Evo und die Produktwelt spielend informiert. Zur Teilnahme am Gewinnspiel ist nur ein einfache Registrierung notwendig. In dem Dashboard erhält man neben neuen Hinweisen auf Codes, auch Informationen zum neuen Punto Evo, kann sich via Flickr Bilder oder Videos zum Auto anschauen oder gelangt mit einem Klick auf das Facebookprofil. Die Dashboard-Idee ist dabei nicht neu, sondern wurde bereits schon mehrfach in Kampagnen anderer Unternehmen genutzt, hat sich aber immer recht effektiv behauptet. Mehrere web2.0-Plattformen werden mit der Fiat-Kampage ideal vernetzt und zusätzlich ist die Dashboard-Applikation mit sehr wenig Aufwand zu implementieren.

Fiat wurde 1899 in Turin gegründet und steht für „Fabbrica Italiana Automobili Torino“ („Italienische Automobilfabrik Turin“). Das Unternehmen zählt zu den europäischen Traditionsmarken und ist heute nicht nur der größte italienische Automobilhersteller, sondern auch eine weltweit tätige Firmengruppe. Der neue Fiat Punto Evo, ist bereits ab 11.550 Euro erhältlich, je nach Ausstattung und Motorisierung kostet der neue Flitzer natürlich mehr.

 

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Google und Facebook wollen Twitter kaufen Google, Facebook, Twitter. Drei Internetriesen, die aktuell nicht mehr wegzudenken sind. Aktuell ist vor allem Twitter heiß begehrt und das gerade bei Suchmaschinengigant Google und […]
  • Fans erteilen Lady Gaga und Justin Timberlake virtuellen Maulkorb Sie wollen solange nicht mehr twittern, bloggen und Kommentare auf Facebook abgeben, bis ihre Fans insgesamt 1 Million Dollar für einen wohltätigen Zweck gespendet haben. Eigentlich eine […]
  • Socialfail.de – das Internet vergisst nie Auf Facebook, meinVZ, Twitter und anderen Sozialen Netzwerken kann man seine Freunde, Bekannten und Arbeitskollegen via Statusmeldung immer auf dem Laufenden halten, was man gerade Tolles […]
  • Alkoholtest fürs Internet Die Meisten kennen es, nach einer durchzechten Nacht kommt man von einer Party und setzt sich dann noch schnell vor sein Notebook, um seinen Freunden auf Facebook, Twitter oder mySpace zu […]
  • Jemand hat einen Eintrag an Deiner Pinnwand hinterlassen Auf Sozialen Netzwerken wie Facebook kritzeln sich die Benutzer gegenseitig die Pinnwände der virtuellen Freunde voll. Doch das wahre Leben spielt sich nicht nur virtuell ab und so möchte […]

Ein Gedanke zu „virtuelle Schnitzeljagd für den neuen Fiat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.