SWOP-Team: Mach Schluss mit deiner alten!

Diesen Artikel bewerten.

SWOP-Team, das ist der Name einer neuen App, die das Prinzip der Kleinanzeigen neu interpretiert und umsetzt. So soll der Erlös verkaufter Gegenstände nicht mehr den eigenen Geldbeutel füllen, sondern an soziale Organisationen gespendet werden. Eine super Idee, die es zu unterstützen gilt, zumal sich die App gegen die Präsenz der allgegenwärtigen Platzhirsche zunächst einmal durchsetzen muss. SWOP-Team steht ab heute bei Startnext in den Startlöchern um Kapital für die Umsetzung einzusammeln und natürlich bei der Gelegenheit die tolle Idee zu kommunizieren.

SWOP-Team startet in einen starken Wettbewerb

Die Platzhirsche, von denen hier die Rede ist, sind bereits seit langem etablierte und populäre Kleinanzeigenportale wie Quoka, Ebay Kleinanzeigen (ehemals kijiji), Markt.de, dhd24.de, allesgebraucht.de oder Kalaydo. Da sie vorwiegend über Browser beziehungsweise Desktopanwendungen verwendet werden, versucht das SWOP-Team mit einer App in der Smartphone und Tablet-Umgebung zu punkten. Das macht auch die neuerdings in den Medien bekannt gemachte App von Shpok.com genauso.

Sozialer Flohmarkt als Alleinstellungsmerkmal

Das Alleinstellungsmerkmal vom SWOP-Team ist die Art der Bezahlung. Denn der Käufer eines inserierten Artikels spendet einen Betrag seiner Wahl direkt an eine soziale Einrichtung. Das geschieht bei der Übergabe des Gegenstandes. Die soziale Einrichtung befindet sich zumeist in der nächsten Umgebung der Spender. Mit den Spenden werden soziale Projekte in Deutschland finanziert. Somit hat man mit diesem Konzept erstmalig die Möglichkeit, über einen Online-Flohmarkt nicht mehr genutzte Gegenstände in Spenden zu verwandeln. Das sollte genug Motivation bieten, um zukünftig von einer der üblichen Kleinanzeigenplattformen abzusehen und das SWOP-Team zu verwenden. Und somit zu unterstützen.

Bisher wurde die App als Pilot in der Umgebung von München gestartet und enthält knapp 40 soziale Einrichtungen an die gespendet werden kann. Insgesamt gibt es in Deutschland zirka 400.000 soziale Organisationen, die potenziell dafür geeignet sind, sich über SWOP-Team eine sichere Spendenquelle zur Finanzierung zu sichern. Das bedarf allerdings einer konsequenten Weiterentwicklung vom SWOP-Team. Und hierfür sind wiederum finanzielle Mittel nötig.

Social Crowdfunding für den weiteren Aufbau des Projektes

Seit heute sammeln die drei Gründer Kapital zur weiteren Entwicklung vom SWOP-Team ein. Die Finanzierung erfolgt, wie üblicherweise bei Crowdfundingprojekten über die Möglichkeit verschiedene Pakete einzukaufen und sich dadurch zu beteiligen. Dabei sind drei Ziele aufgesetzt worden. Das erste Ziel liegt bei 15.000 Euro und beinhaltet die individuelle Aufnahme und Betreuung weiterer 50 Organisationen in das SWOP-Team mit der Erstellung deren eigener Auftritte. Des Weiteren könnten so verbesserte Suchfunktionen für die User der App entwickelt werden.

Das zweite Ziel (30.000 Euro) ermöglicht die selbstständige Erstellung von SWOP-Team Auftrittendurch eigene Webzugänge der sozialen Einrichtungen. Sowie die Möglichkeit Geldspenden an mehrere Organisationen aufzuteilen.

Das angestrebte Hauptziel in Höhe von 60.000 Euro beinhaltet die Entwicklung einer zusätzlichen Desktopversion. Auch sollen bei der App neben zahlreichen Verbesserungen auch noch  Einzelpersonen die Möglichkeit haben Spenden für eigene soziale Projekte zu sammeln.

Anteile erwerben: „Mach Schluss mit deiner alten!“

Das Motto der Schwarmfinanzierung vom SWOP-Team läuft getreu dem Motto: „Mach Schluss mit deiner alten!“. Dabei wird natürlich nicht auf die geliebte Freundin, sondern mehr auf die alte Lampe gezielt. Um die geht es auch bei der recht amüsanten Aktion, denn das SWOP-Team hat sich für das social Fundraising was gutes überlegt. So kann man für 5 Euro ein Autogramm der Lampe erwerben oder für 25 Euro eine schicke Glühbirne im Edison-Stil. Eine auf 100 Exemplare limitierte Anzahl der Lampe als Replika sind für je 40 Euro erhältlich. Wer mehr zum Projekt beitragen möchte, kann für 1.000 Euro mit der echten Lampe und den Gründern zu Essen gehen. Da darf der Spender auch zwei weitere Personen mitbringen. Dieses Angebot ist allerdings auf 5 Pakte limitiert wovon heute schon 2 verkauft sind. Das beste Paket besteht aus der originalen SWOP-Team Lampe. Diese ist für schlappe 10.000 Euro erhältlich. Aber wenn man bedenkt, dass dafür das Projekt deutlich vorangetrieben werden kann und hunderte sozialer Projekte unterstützt werden könnten, eigentlich gar nicht mehr soviel Geld!

SWOP-Team: MACH SCHLUSS MIT DEINER ALTEN!

SWOP-Team: MACH SCHLUSS MIT DEINER ALTEN!

Preisträger „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2015

Die drei Gründer des Projektes SWOP-Team Matthias Hoffmann, Christoph Kastenbauer und Thomas Gärtner, ebenfals langjährige Freunde, kommen aus München sowie Hamburg. Die drei haben sich vorgenommen nicht nur unternehmerisch gemeinsam erfolgreich zu werden, sondern dabei auch der guten Sache zu dienen. Social Business eben. Die drei, welche bisher Berufe wie Ingenieur, Autor oder Projektmanager ausübten, sind dieses Jahr für ihre innovative und soziale Idee eines Charity-Flohmarktes mit einem Preis für „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet wurden.

Der Name SWOP-Team leitet sich übrigens aus dem altenglischen Wort „SWOP“ ab, welches für „Tauschen“ steht. In einem Interview mit Sarah Weiss von mucbook.de gab einer der Gründer von SWOP-Team an, dass man ebenfalls SWOP auch als Abkürzung für Social World Of Presence (die soziale Welt von heute) zu verwenden könnte.

SWOP-Team Gründer Matthias Hoffmann, Christoph Kastenbauer und Thomas Gärtner

SWOP-Team Gründer Matthias Hoffmann, Christoph Kastenbauer und Thomas Gärtner

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Schwarmfinanzierung in Deutschland im Aufwind Für viele ist der Begriff Schwarmfinanzierung noch ein völlig neuer Begriff. Andere kennen bereits das englische Wort Crowdfunding, denn vor allem in den USA ist diese Art der Finanzierung […]
  • mit Crowdfunding und Musikfestivals zum Musikstar Am 27.November werden bei dem on3-Festival, ein Musikfestival des bayrischen Jugend-Musiksenders on3-Radio (Mittelwelle in Bayern), wieder diverse Nachwuchsbands und -Künstler aus […]
  • Pennergame spendet für Erdbeben-Opfer in Haiti Im Online-Browserspiel der Farbflut Entertainment GmbH „Pennergame“ kann man mit Hilfe von Flaschenpfand sammeln und diversen Spenden seinen eigenen Obdachlosen vom Schlossbesitzer machen. […]
  • SOS Kinderdörfer – Spenden für Kinder in Not Regelmäßig bitten diverse Hilfsorganisationen nach Spenden für hilfebedürftige Menschen. Löblich! Doch die SOS Kinderdörfer suchen kreativ nach Spenden für Kinder in Not. Sie zeigen in […]
  • Twitter: „spendet nicht für Haiti!“ Nach der schweren Erdbebenkatastrophe in Haiti gibt es in den diversen Online-Netzwerken riesige Wellen der Hilfsbereitschaft. Überall wird online für Spenden für die Opfer der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.