Sony Ericssons „Hopperinvasion“-Flashmob

Diesen Artikel bewerten.

Wenn es in diesem Jahr einen Trend gibt, dann wohl der, der Flashmobs. Also muss auch Sony Ericsson auf diesen Zug aufspringen. Unter dem Motto „Hopper Invasion – Spark Something” hüpften für das Mobiltelefonunternehmen unter Federführung von Saatchi & Saatchi hunderte quitschbunte Gummihüpfbälle durch die Straßen von in Barcelona. Und nach Spanien sollen die Hüpfball-Aufläufe auch in anderen Ländern stattfinden. Dazu hat man die Website Hopperinvasion.com ins Leben gerufen, auf denen man seinen eigenen bunten Gummihüpfball designen kann und via E-Mail informiert wird, wo und wann der nächste Flashmob stattfindet.

Die Kampagne soll den neuen make.believe-Claim und die neuen Entertainment-Unlimited-Geräte – die Kommunikation und Entertainment verbinden – bewerben. Die Aktion in Barcelona wurde dann für TV-Spot und Viral genutzt:

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu „Sony Ericssons „Hopperinvasion“-Flashmob

  1. Pingback: der Flashmob bekommt eigene TV-Show | zweinullig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.