Nestlé schaltet Facebook-Seite ab

Diesen Artikel bewerten.

Greenpeace hat mit seiner Adbusting-Aktion zum Thema Kitkat im Hause Nestlé mehr Staub aufgewirbelt, als man anfangs vermuten konnte. Nach dem Schockvideo von Greenpeace zum Thema Kitkat und Palmöl, das weltweit im Internet schnell zum Talk of the Town wurde, schaltete Nestlé nun seine Kitkat-Fanseite auf Facebook ab, die rund 750.000 Fans zählte. Die Seite huldigte einst den Schokoriegel, doch nach dem Greenpeace-Video hagelte es auf der Facebook-Seite von Kitkat nur noch Kritiken gegenüber Kitkat und Nestlé. Damit setzt sich das PR-Debakel weiter fort.

Greenpeace kritisiert, dass für die Herstellung von Kitkat die Lebensräume der Orang Utans in Indonesien zerstört werden. Auf die vielen Kritiken auf der Facebook-Seite hat Nestlé wohl keinerlei Lust mehr. Unter anderem hat Nestlé verkünden lassen, dass man die Zusammenarbeit mit Zulieferer Sinar Mas gekündigt hatte, der im Hause Nestlé für die Palmöl-Belieferung und damit der Rodung der Wälder verantwortlich sei, doch auf Facebook wurde aufgeklärt, dass Nestlé weiterhin für die Gewinnung von Palmöl andere Firmen mit der Rodung der Wälder beauftragt. Durch die Abschaltung der Kitkat-Facebook-Seite, kann sich Nestlé diesen Kritikern nicht stellen.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Greenpeace schießt weiter gegen Nestlé Das Schockvideo der Umweltorganisation Greenpeace, in dem in einem Kitkat-Riegel anstatt leckerer Schokolade Finger eines Orang Utans waren, gingen in den letzten Tagen durch das Internet. […]
  • Nach Schockvideo: Greenpeace installiert riesige Twitterwall vor Nestlégebäude Mit ihrem Schockvideo zum Thema Kitkat, Palmöl und Waldrodung, hat die Umweltorganisation Greenpeace den Nestlé-Konzern schon einmal in Verlegenheit gebracht und für den […]
  • Greenpeace schockt Nestlé und Kitkat Mit einer Schockkampagne geht die Umweltorganisation Greenpeace gegen Nestlé und deren Schokoriegel Kitkat vor. Grund für die Proteste der Umweltschützer: für die Herstellung von Kitkat […]
  • Striptease für den Urwald Mit Protesten macht die Umweltorganisation Greenpeace seit Eh und Je auf die Zerstörung der Regenwälder aufmerksam. Zum Anfang des Jahres gab es zum Beispiel das Schockvideo von […]
  • The So Coal Network: Greenpeace gegen Mark Zuckerberg „Mark Zuckerberg ist ein unsicherer Mistkerl, der Leute über Ohrs haut, um ein viel reicherer, unsicherer Mistkerl zu werden“, so der Tenor zu Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, dessen […]

4 Gedanken zu „Nestlé schaltet Facebook-Seite ab

  1. Pingback: Greenpeace schießt weiter gegen Nestlé

  2. Pingback: Mind Store Marketing - Digitale Guerilla Marketing Agentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.