interaktives Werbevideo von Tipp-Ex auf YouTube

Diesen Artikel bewerten.

Ein Bär, YouTube und ein Tipp-Ex. Auf den ersten Blick haben diese drei Sachen wenig miteinander zu tun. Bisher, denn der Korrekturstift verbindet alles in einem interaktiven Video auf YouTube miteinander. In dem Video „A hunter shoots a bear“ sieht man einen Jäger, wie er sich die Zähne vor seinem Zelt putzt. Plötzlich ein Rascheln und ein Bär taucht aus dem Wald auf. Schnell zieht er seine Flinte….doch was soll er tun? Soll er den armen Bären wirklich erschießen? Wie die Geschichte weitergehen soll, kann der Zuschauer in dem interaktiven Video selber entscheiden, denn mit dem Tipp-Ex-Stift wird schnell „shoots“ durchgestrichen und der Betrachter entscheidet nun selber, was der Jäger mit dem Bären anstellen soll. Tanzen? Umarmen? Ehelichen?

Je nach Eingabe des Zuschauers, gibt es ein anderes Ende des Videos. Sollte es kein passendes Video zum Befehl geben, halten Bär und Jäger ein Schild mit einer Fehlermeldung in die Kamera. Sehr kreativ die Idee von der Agentur Buzzman. Übrigens, ist es auch möglich, nicht jugendfrei Sachen mit dem Bären anzustellen…

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

7 Gedanken zu „interaktives Werbevideo von Tipp-Ex auf YouTube

  1. Pingback: Deliver Me to Hell - interaktiver Zombiefilm auf YouTube | zweinullig.de

  2. Pingback: Ein Jäger erschießt einen Bär | zweinullig.de

  3. Filmproduktion

    Ich denke der Hype kommt daher, dass es einfach eine sagenhaft gute Idee ist. Gab es sowas schonmal? Ich glaube nicht…alles in einem: Werbe-Banner, (Produkt/Unternehmensvideo), Kommentarplattform und Spielerei. Auch wenn ich nicht weiß, ob ich jetzt mehr Tipp-Ex kaufen würde 😉 so ist die Markenbekanntheit doch höchst warscheinlich gestiegen!

     
    Antworten
  4. Pingback: BIC präsentiert menschliches Curling: human curling | zweinullig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.