Evolta City – SimCity trifft auf Umweltschutz

Diesen Artikel bewerten.

Umweltschutz und CO2-Emissionen sind eigentlich recht dröge Themen. Doch dank Panasonic wird daraus eine interessante und spaßige Freizeitbeschäftigung. So startete man ein kostenloses und interaktives Browsergame zum Thema Nachhaltigkeit und CO2. In dem Browsergame Evolta City spielt man den Bürgermeister (den Evolta Roboter) der virtuellen Stadt Evolta City und hat dort die Aufgabe eine ökologischere und grünere Zukunft zu erschaffen und die Stadt aufzubauen – quasi Umweltschutz meets Sim City. Brachliegende Flächen sollen nutzbar gemacht werden, Gebäude und Straßen müssen bebaut werden, Arbeitsplätze geschaffen werden, die Infrastruktur der Stadt Evolta City soll intelligent und nachhaltig genutzt werden. Wie man es von Sim City kennt, dürfen auch Sportstädten und Restaurants und Bars nicht fehlen, schließlich wollen die Bewohner der virtuellen Stadt neben ihrer Arbeit auch etwas Spaß haben, wenn sie in der Stadt wohnen. Wie auch in anderen Aufbauspielen, kann man mehr und mehr Häuser bauen und neue Gebäude stehen einem zur Verfügung.

Ebenso hat man diverse andere Aufgaben zu erfüllen, beispielsweise die Bevölkerungszahl auf ein bestimmtes Level bringen, für Elektroautos müssen Tankstellen und Parkplätze errichtet werden, Strom muss in Kraftwerken hergestellt werden, Anschlussstellen für das Monorail-Eisenbahnnetz müssen gebaut werden etc. So ganz einfach sind die gestellten Aufgaben nicht und als Bürgermeister der Stadt hat man es nicht einfach. Denn irgendwann droht die Energieversorgung zusammenzubrechen. Einmal pro Stunde erhöht sich der Energievorrat wieder und ermöglicht so, dass man neue Gebäude baut. Doch wer nicht sinnvoll baut, dem gehen die Energievorräte schnell wieder zu Ende. Und wieder steht man als Bürgermeister vor einem Problem. Mit dem Onlinespiel wird einem so spielend leicht beigebracht, wie wichtig, aber auch schwierig, das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist. Besonders für Kinder wird hier das Thema Energiesparen leicht verständlich gemacht. Denn im Spiel wird erklärt, wie wichtig und sinnvolle Windenergie ist, wie man mit Hilfe der Sonne Strom erzeugen kann und ohne Abgase zu erzeugen mit seinem Auto fahren kann. Wer mit dem Thema Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Ökologie noch nicht viel zu tun hatte, bekommt in einem Tutorial zu Beginn des kostenlosen Spiels erklärt, welche Gebäude welchen Nutzen haben und wie man sie sinnvoll einsetzt, ohne mit der Natur hausieren zu gehen.

Evolta City
So lernt man ganz einfach während des Spiels, wie man Energien sinnvoll einsetzt und kann zusätzlich sogar noch etwas gewinnen: Mit der kostenlosen Anmeldung bei Onlinegame Evolta City hat man die Chance auf ein elektronisches Fahrrad und einem 5-Jahres-Vorrat an Evolta Batterien von Panasonic. Bürgermeister Mr. EVOLTA gibt auf Facebook zusätzlich Tipps, wie man eine ökologischere und grünere Zukunft schaffen kann.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Das moneyback-System – kostenlose Kundenanfragen für Versicherungsmakler Mit dem moneyback-System bietet die Vermittlungsgesellschaft finanzen.de Versicherungsmaklern die Möglichkeit, kostenlos Datensätze von Kunden zu erhalten. Um dies zu ermöglichen, hat […]
  • 1378km – Ego-Shooter an der innerdeutschen Grenze Der Tag der Deutschen Einheit jährt sich zum zwanzigsten Mal am 3.Oktober 2010 und Medienkunst-Student Jens Stober hat ein ganz besonderes Geschenk zum Jahrestag der Wiedervereinigung: […]
  • Träume gewinnen Gewinnspiele im Internet erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Doch wimmeln hunderte von Seiten, die Gewinnspiele anbieten im Internet. Da hebt sich Winadream.com aus der Masse heraus. […]
  • …ich weiß, was du gestern Nacht gesimst hast! Wenn mal wieder etwas zu viel Alkohol im Spiel war, dann gibt es das Phänomen, dass man tief in der Nacht eine SMS an den heimlichen Schwarm oder seinem Ex-Freund sendet. Am nächsten […]
  • virale Komplimente: Heverts himmlische Lobhudelei Komplimente tun gut, vor allem am Arbeitsplatz, dann muntert eine Lobhudelei von anderen Personen auf und lässt den Arbeitsstress vergessen. Das weiß auch Hervert-Arzneimittel, einer der […]

Ein Gedanke zu „Evolta City – SimCity trifft auf Umweltschutz

  1. Chocolate Pain

    Nette Idee. Aber das mit Sim City zu vergleichen?
    Die Grundzüge des Spiels find ich recht gut. Aber man kann ja nur in einem Minibezirk etwas bauen. Da passen nicht wirklich viele Gebäude rein.

    Straßen kann man auch nicht bauen oder Häuser drehen, damit sie dann an die Straße angeschlossen sind. Und wenn man die Gebäude nur an die Straße baut, dann bleibt ja immer eine Megagrünfläche hinter den Häusern frei. Und nach 1h Spiel, kann man das Gebiet auch nicht mehr vergrößern.

    Schade, die Idee war gut, die Umsetzung schlecht!

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.