Dash Button Bestell-Taster: Aprilscherz oder cleverer Kampagnenstart?

Diesen Artikel bewerten.

Die Werbekampagne für den neuen Dash Button Bestell-Taster von Amazon konnte besser gar nicht starten. Denn so ungewöhnlich das Produkt, so geschickt wurde der Zeitpunkt der Kampagne ausgewählt. Die Veröffentlichung erfolgte am 31.03.2015, also einen Tag vor dem 1. April. Ein sehr intelligenter Schachzug, denn die meisten erwarten jemanden auf dem Leim zu gehen oder es zumindest gekonnt abzuwehren.

Amazon Dash Button Beispiel: Waschpulver alle!

Amazon Dash Button Beispiel: Waschpulver alle!

Was kann das Ding denn überhaupt?

Worum geht es geht: Amazon bietet in der USA für seine sogenannten Prime-Kunden offline-Bestell-Taster an. Diese sehen ein bisschen wie Klingeltaster aus. Wenn man in der Speisekammer beispielsweise irgendwo Wasser deponiert, kann man an dieser Stelle einen solchen Taster anbringen. Geht nun das Wasser zur Neige, so drückt man den Taster und es wird neues geliefert. Das funktioniert nach Angaben von Amazon für bestimmte Produkte über eine App.

So gesehen schon eine prima Idee, vor allem wenn man aus Sicht der Kundenbindung denkt. Denn, kann es noch bequemer gehen, als ein Knöpfchen zu drücken und ein paar Tage später alles vor der Haustür stehen zu haben? Diese Bestell-Taster Innovation könnte sich im Kontext Online-Handel und Internet der Dinge durchsetzen. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Hardware, also der Bestell-Taster nicht allzuviel Geld Kosten wird, dafür jedoch die Kundenbindung  sehr hoch sein wird. Vor allem ist die Sache sehr interessant für die Händler, denn gibt es denn eine bessere Kundenbindung, als offline Bestell-Taster beim Kunden direkt vor Ort zu haben?

Dash Button Bestell-Taster: Aprilscherz oder nicht?

Also es war kein Aprilscherz! Da es jedoch viele vermuteten, wurde der Amazon Dash Button kontrovers diskutiert. Aprilscherz oder doch nicht? Für Amazon ist die Rechnung aufgegangen, denn innerhalb kurzer Zeit ging der Bestell-Taster die Runde durch die Internetgemeinde. Aus Marketing-Sicht war es eine Prima-Idee sich den 1. April zu Nutze zu machen, um ein neues Produkt in aller Munde zu bringen.

Amazons neuer Dash Button Bestell-Taster für verschiedene Produkte

Amazons neuer Dash Button Bestell-Taster für verschiedene Produkte

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • April, April: Aprilscherze2.0 Am 1.April, dem April Fool’s Day, machen nicht nur Freunde und Bekannte Scherze, auch die Medien machen den einen oder anderen (un)lustigen Scherz. Suchmaschinenriese Google vermeldete zum […]
  • Rasierklingen im Abo – der Shaving Club von Gillette [Advertorial] Als Mann kennt man das Problem: gerade dann, wenn man sich für ein Date oder ein wichtiges Meeting rasieren muss, dann sind die Rasierklingen alle. Im Supermarkt hat man mal […]
  • virale Komplimente: Heverts himmlische Lobhudelei Komplimente tun gut, vor allem am Arbeitsplatz, dann muntert eine Lobhudelei von anderen Personen auf und lässt den Arbeitsstress vergessen. Das weiß auch Hervert-Arzneimittel, einer der […]
  • Drink and Drive Ein YouTube-Video beachtet die allseits bekannte Vorschrift „Don't drink and drive“ mit voller Absicht nicht. In 2:57 Minuten verhöhnen die Jugendlichen die Polizei in Südamerika und […]
  • Goodyear als Retter der Umwelt Gegen die drohende Klimaerwärmung hilft nur öffentlichkeitswirksam zu demonstrieren, sich am Eingangstor einer großen Fabrik anzuketten und zum Spritsparen während des Autofahrens einfach […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.