Achtung vor gefälschten Mails der Telekom

Diesen Artikel bewerten.

Vielen Telekom-Kunden ist sicherlich das Herz in die Hose gerutscht, als sie via E-Mail ihre aktuelle Handyrechnung von der Telekom bekommen haben. Da dürfen die Kunden dann einen besonders hohen Betrag zahlen, obwohl man ja eigentlich gar nicht so viel telefoniert hat. Klingt merkwürdig? Ist es natürlich auch, denn bei den Rechnungen handelt es sich um Spam-Mails in denen dazu aufgefordert wird, über einen Download-Link ausstehende Rückstände abzurufen. Klickt man dann auf die angefügte PDF- oder ZIP-Datei, lädt man sich Schadsoftware auf seinen Rechner. Natürlich wird davor gewarnt, diesen Anhang zu öffnen. Die verdächtigen E-Mails der „Telekom“ sollten daher umgehende im SPAM-Ordner landen. Diese gefälschten Mails sind erst auf den zweiten Blick zu identifizieren, dass sie gar nicht von der Telekom stammen können, denn die persönliche Kundennummer, sowie die typische Ansprache der Telekom, fehlt bei den Spam-Mails vollkommen. Bereits im Mai wurden solche Rechnungen verschickt, nun folgt also die zweite Welle an Telekom-Rechnungen, die in Wirklichkeit keine sind.

Auch die Telekom nahm sich dem Problem der gefälschten Mails an und erstellte auf hilfe.telekom.de eine Übersicht, wie man gefälschte Mails mit echten E-Mails der Telekom unterscheiden kann:

  • Sie werden -außer bei Firmen- in der E-Mail persönlich angesprochen.
  • Ihre exakte Buchungskontonummer steht in der Betreffzeile.
  • Es sind keine Rechnungs- oder Kundennummern angegeben.
  • Die E-Mail enthält keine Passwörter.
  • Die Rechnung (ohne digitale Signatur) ist nur als Datei mit der Endung *.pdf angehängt.
  • In der Benachrichtigung per E-Mail ist niemals eine Datei enthalten.

Die Telekom kann jedoch keine Garantie dafür übernehmen, dass nicht auch gefälschte E-Mails diese Merkmale enthalten.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Busenbilder auf Facebook Den männlichen Usern wird die neue Facebook-Aktion der weiblichen User freuen, denn sie bekommen (fast) nackte Tatsachen zu sehen. Die weiblichen Userinnen von Facebook sollen nämlich […]
  • Glübi, das Glühwein-Bier Bier und Wärme, das passt nicht zusammen? Bis jetzt, denn passend zur kalten Winterzeit gibt es nun die Mischung aus Glühwein und Bier. Ideal also für den Weihnachtsmarkt möchte man […]
  • Alicia Keys sucht Schreiber für ihren Blog Scheinbar haben US-Promis keine Zeit mehr, ihren eigenen Blog zu betreuen. Nachdem schon US-Präsident Barack Obama einen offiziellen Schreiber für seinen Twitter-Account suchte, ist nun […]
  • Du für Afrika Über neun Millionen Kinder sterben jedes Jahr vor ihrem fünften Geburtstag an Hunger oder vermeidbaren Krankheiten wie Durchfall oder Malaria. World Vision zeigt, wie einfach es sein kann […]
  • Million Baby Crawl In den USA gibt es laut Schätzungen über eine Millionen Unfälle mit Haushaltsreinigern, bei denen Kleinkinder unabsichtlich vergiftet werden. Ein bemerkenswerter Prozentsatz dieser Unfälle […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.