Das Osterviral – die wahre Geschichte des Osterhasen

Diesen Artikel bewerten.

[Advertorial] Am reich gedeckten Ostertisch kommt man schon mal ins Grübeln: Wo kommt der Osterhase her und wieso bringt er ausgerechnet Eier? Er ist doch kein Huhn, oder doch? Mit der Geschichte vom Osterhasen will die Supermarkt-Kette Netto nun aufklären, woher der Osterhase wirklich kommt. Dazu hat man sich die Trickspezialisten von The Mill aus London ins Boot geholt und erzählt eine etwas andere Ostergeschichte. Die Charaktere des Virals sind alles CG-Modelle, heisst sie wurden komplett digital erstellt. Die gesamte Ausstattung – Tische, Lampen, Teppiche, Schultafeln etc. – wurden in Tiergröße und in liebevollster Detailarbeit nachgebaut. Auch alle Innenräume im Film sind komplett real gebaut und ausgestattet worden. So ist die Geschichte rund um den Osterhasen nicht nur rührend, sondern auch technisch anspruchsvoll:


Toll gemacht, das verlieben sich Huhn und Hase im Wald also ineinander und das Produkt ihrer Liebe ist der eierlegende Osterhase. Im Wald bei den anderen Tieren noch verspottet, wird er zu Ostern in der großen Stadt zum Helden. Er bringt den Menschen bunte Eier, die sie zu Ostern suchen können. Eine wirklich rührende Geschichte, die uns die Supermarkt-Kette da also auftischen möchte. Seit dem 25.März gibt es den 1:45 Minuten langen Clip rund um den wahren Osterhasen nun im Internet. Kurz vor Weihnachten will man den Clip dann auch im Fernsehen zeigen. Mit Virals hat man bei Netto ja mittlerweile Erfahrung gemacht. Man erinnere sich nur an den viralen Erfolg aus dem letzten Sommer. Damals steckte man Katzen in einen Netto-Markt. Nicht irgendwelche Katzen, sondern die berühmtesten Katzen der Welt: Grumpy Cat, die No-No-No-Katze und gefühlt alle Katzen, die man irgendwie mal im Internet gesehen hat. Mit Cat-Content hat man damals also hohe Klickzahlen auf dem hauseigenen YouTube-Channel erreichen können. Nun soll die Geschichte rund um den Osterhasen ähnlich Erfolge erzielen.

Online ist der Osterhase im Kampagnenzeitraum ebenso präsent wie in sämtlichen Print-Anzeigen und im Werbeprospekt für den Discounter. Neben dem Viral startet man parallel eine 360°-Kampagne inklusive Gewinnspielen, Handzetteln, downloadbare Ausmalbilder und mit einem Kinderbuch, indem man die Geschichte des Osterhasen noch einmal aufarbeitet. Mit der Kampagne beweist Netto Marken-Discount echte Oster-Expertise und will seine Bekanntheit bei der jungen digital-affinen Zielgruppe weiter steigern. Frohe Ostern!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.