Fashmob – nackte Tatsachen eines Flashmob

Diesen Artikel bewerten.

Die Modewelt blickt gespannt auf die Schanze in Hamburg, wo letzte Woche der Fashmob Flashmob stattfand. Klar, Flashmob kennen wir alle. Aber was bitte schön ist fashmob? Hinter dem Namen fashmob – die Kombination aus Fash (Fashion) und Mob (viele Menschen) – verbirgt sich ein Online-Portal für alle, die Leidenschaft für Fashion verspüren. www.fashmob.com ist ein Online-Shop mit Community Charakter. Die User haben die Möglichkeit nicht nur die aktuellsten Trends zu entdecken, auch die Meinung der Community gibt es gratis dazu.

Das Online-Portal bietet den Besuchern vieles rund um das Thema Fashion, sowie eine große Auswahl an Klamotten und Accessoires an. Ob Diskussionspartner, Wünsche-Verwirklicher oder Netzwerker, hier finden alle Fashionisten nicht nur Inspiration für ein virtuell gemixtes Outfit, auch für jeden Anlass ist was Passendes dabei. Und so sieht es aus, wenn Fashionjunkies für die Mode einen Flashmob veranstalten und die Hüllen fallen lassen: Viel nackte Haut und modische Flitzer. Klar, wer für Mode wirbt, der macht dies halbnackt, auch wenn es am Ende des Flashmobs auch ganz nackte Tatsachen zu sehen gab:

Wer also Spaß an Mode hat und Lust nach neuen Trends verspürt, fröhliches shoppen unter: www.fashmob.com. Am Donnerstag soll es auf der Webseite übrigens auch die unzensierte Version des Videos geben. Enjoy the mob!

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Schneemann-Demo in Berlin gegen Klimawandel PR-Veranstaltung der besonderen Sorte. Rund 750 Schneemänner demonstrierten in Berlin vom 22. bis zum 24. Januar auf dem Berliner Schlossplatz in Mitte (dort wo einst der Palast der […]
  • Flashmobs gegen Atomkraft als effektive PR-Maßnahme Flashmobs haben Methode bei den Umweltaktivisten von Greenpeace. Bereits im Sommer diesen Jahres gab es von Greenpeace in Zürich einen Flashmob der Umweltaktivisten gegen Atomkraft. Damals […]
  • Sony Ericssons „Hopperinvasion“-Flashmob Wenn es in diesem Jahr einen Trend gibt, dann wohl der, der Flashmobs. Also muss auch Sony Ericsson auf diesen Zug aufspringen. Unter dem Motto „Hopper Invasion – Spark Something” hüpften […]
  • Facebook für Nackedeis und FKK-Fans Während man bei Facebook (größtenteils) vergeblich nach Nacktbildern sucht, wird man auf dem Sozialen Netzwerk Skinbook regelrecht von Nacktbildern überhäuft. Kein Wunder, schließlich ist […]
  • Glee: Flashmob für neue Musical-Serie auf SuperRTL Damit die neue Serie „Glee“ auf SuperRTL auch zum Erfolg wird, rührt SuperRTL für die Serie mächtig die Werbetrommel. Für die Musical-Serie, die im US-Fernsehen zum großen Erfolg wurde und […]

Ein Gedanke zu „Fashmob – nackte Tatsachen eines Flashmob

  1. Mario

    Ein Flashmob für Fashmob – genial. Ich wünschte man würde öfter solche kreativen Aktionen in der Fußgängerzone zu sehen bekommen. Die ungläubigen Gesichter der Passanten sind unbezahlbar.

    Aber auch ein sehr gut gemachtes Video und eine ansprechende Webseite. Denke das kann was werden!

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.