Undress Me – der Nachfolger von First Kiss

Diesen Artikel bewerten.

Das Viral „First Kiss“ zählt sicherlich zu einem der größten Viralerfolge im Jahr 2014. Knapp 90 Millionen Male wurde das Video für das Modellabel Wren geklickt. In First Kiss treffen sich 20 Menschen das allererste Mal, ohne sich vorher einmal gesehen zu haben. Bei dem Treffen, das von der Künstlerin Tatia Pilieva organisiert wurde, sollten sich die Personen gleich bei der ersten Begegnung küssen. Das Viral zeigt dann die unterschiedlichsten Herangehensweisen der Pärchen auf. Doch was kommt nach dem ersten Kuss? Richtig, der erste Sex. Die Künstlerin Tatia Pilieva hat nämlich den offiziellen Nachfolger von First Kiss auf den Weg gebracht. In „Undress Me“ begegnen sich erneut 20 fremde Personen, doch anstatt sich dieses Mal zu küssen, sollen sich die Fremden gegenseitig ausziehen und sich in ein Bett legen.

Anders als bei „First Kiss“, das noch für das Modelabel Wren konzipiert war (und die Abverkäufe im Onlineshop um das 13.600-fach steigerte), ist „Undress Me“ in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Fernsehsender „Showtime“ entstanden. So soll damit die neue Staffel der Serie „Masters of Sex“ beworben werden. Noch kann Undress Me nicht an den Erfolg von First Kiss anknüpfen und konnte nach wenigen Tagen „erst“ 10 Millionen Klicks verbuchen. Ein Grund dafür ist natürlich auch, dass Undress Me aufgrund des Inhaltes erst ab 18 Jahren auf YouTube freigegeben ist. Meldet man sich bei YouTube an (via Google-Konto), bestätigt man seine Volljährigkeit und darf sich Undress Me anschauen.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.