Tequila, Red Bull, Sprite und Co. – Getränke-Meme auf Facebook

Wieder einmal wird Facebook und StudiVZ von einer Meme-Aktion heimgesucht, die es so schon im letzten jahr einmal gab. In den Statusmitteilungen der meist weiblichen User kann man nun diverse alkoholische Getränke lesen. Wieder einmal sollen sich nichteingeweihte (meist also die männlichen User bei Facebook) sich wundern, was diese kryptischen Mitteilungen zu bedeuten haben und wieso die Frauen bei Facebook Getränke posten.So heißt es dann bei einigen Frauen auf Facebook „Tequila“ oder „Vodka“ oder auch „Bier“. Die Auflösung ist da eher unspektakulär. So sind jene Getränke nur kryptische Synonyme für den Beziehungsstatus der Frauen auf Facebook und anderen Sozialen Netzwerken.

Wer also schreibt „Tequila“, dann bedeutet dies, dass die Userin ein Single ist, Champagner bedeutet, dass das Mitglied verlobt ist, Bier steht für ein verheiratetes Mitglied, bei der Statusmeldung „Sprite“ ist das Mädel noch auf der Suche nach Mister Right. Achtung ist bei Gin geboten, denn die Userin wünscht sich verheiratet zu sein und die Statusmeldung „Likör“ bedeutet, dass sie lieber solo wäre. Recht unspektakulär also die neue Aktion auf Facebook. Langsam scheinen diese Aktionen ausgelutscht zu sein und den weiblichen Facebook-Nutzerin scheinen keine neuen Ideen, für interessante, spannende oder sinnvolle Meme-Aktionen zu haben. Schade drum. Die „Ich mag es auf…“-Aktion, hatte ja noch einen sinnvollen Background.

8 Gedanken zu „Tequila, Red Bull, Sprite und Co. – Getränke-Meme auf Facebook

  1. Susanne

    Naja da gab es aber schon deutlich bessere Aktionen auf Facebook.

    Das hat scheinbar auch keine großen Kreise gezogen, da ich erst jetzt davon erfahre. Diese Comic Action fand ich da bedeutend lustiger. :)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>