Supersize Me in Neuseeland: die riesige McDonalds-Tüte

Diesen Artikel bewerten.

Erinnert sich noch einer an den Dokumentarfilm „Super Size Me“ von Morgan Spurlock, bei dem der Dokumentarfilmer sich wochenlang von McDonald’s-Burger ernährte und mit seinem Experiment die Gefahren von Übergewicht und Fast Food aufzeigen wollte und in seinem Selbstversuch vor allem die „SuperSized“-Menüs anprangerte? Als Reaktion darauf, wurden die Megamenüs bei McDonald’s folgerichtig abgeschafft. Doch nun scheint ein Mega-Mega-Menü im Angebot von McDonald’s zu sein, jedenfalls scheint es so, wenn man die neuen Outdoor-Werbemittel von McDonald’s sieht, die der Fastfood-Riese derzeit in Aukland, Neuseeland platziert, um für ihr riesiges McMuffin-Frühstück zu werben. Der Massive McMuffin ist mit Schinken, Käse, Ei und 2 Fleisch-Patties belegt. Die riesigen McDonald’s-Tüten platzierte die Werbeagentur DDB, New Zealand in der Nähe der Queen Street, wo sich eine Filiale von McDonald’s befindet. Riesige Idee eigentlich. Da würde der Bringdienst übrigens viel zu schleppen haben.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu „Supersize Me in Neuseeland: die riesige McDonalds-Tüte

  1. ebook news

    Ich habe diese Dokumentation auch im Fernsehen gesehen, allerdings muss man fairerweise sagen, dass ihn niemand gezwungen hat, das zu essen. Wie auch bei anderen Kunden. Es wird keiner gezwungen. Die Menschen gehen freiwillig zu MacD. und kaufen diese Nahrungsmittel ein. Ich finde es heuchlerisch, sich dann zu beschweren, bzw. die Firmen zu verklagen.

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu ebook news Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.