Schluß mit Call-In: 9Live wird eingestellt

Diesen Artikel bewerten.

Vermissen werden ihn wohl die Wenigsten, den Hot Button von 9Live. Denn jetzt ist es offiziell und der viel kritisierte „Mitmachsender“ 9Live stellt zum 31.Mai seinen Sendebetrieb ein. Nun wird es also keine schreienden Animatösen, nervende Countdowns und zweifelhafte Sinnlos-Spielchen mehr geben. Das Ende von 9Live klingt wie eine kleine Mediensensation, doch ProSiebenSat.1, dem auch 9Live gehört, fuhr in den letzten Monaten nur noch starke Gewinneinbußen mit dem Call-In-Sender ein und auch die Quizbreaks auf ProSieben und Sat.1 sollen nun der Vergangenheit angehören. Immer weniger Zuschauer riefen an. Ab dem 1.Juni wird der Sender zwar noch weiterlaufen, dann allerdings ohne Call-In-Shows, sondern nur noch mit fiktionalem Programm. Denkbar ist aber auch, dass sixx die Sendefrequenz übernehmen wird. Tschüss 9Live, wir werden dich nicht vermissen.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Tschüß Erotik-Call-In im DSF Dem Deutsche SportFernsehen wird von vielen Zuschauern und Kritikern Etikettenschwindel vorgeworfen. Vor allem die lästigen Erotik- und Call-In-Sendungen geben Grund zur Kritik, da sie […]
  • Das Programm des neuen 9 Live Die Tage von 9 Live als Call-In-Sender sind gezählt und der Countdown läuft: am 31. Mai sendet 9 Live zum letzten Mal als Mitmachsender und die schreienden Animateure müssen sich […]
  • Facebook schließt am 15.März „Facebook schließt am 15.März“, diese Nachricht geistert derzeit durch das Internet und viele angemeldete Facebook-User bangen nun natürlich um ihre Online-Freunde. Die Nachricht […]
  • Kallwass und Salesch haben jetzt samstags frei Ob das eventuell auf ein baldiges Ende der Gerichtsshows hindeutet? Denn nachdem bereits „Richter Alexander Hold“ nicht mehr samstags auf Sat.1 verhandeln muss, kann auch „Richterin […]
  • Marge Simpson sorgt für Rekorde bei Fremdgehportal AshleyMadison.com Ashley Madison, das ist in den USA das Internetportal für Männer und Frauen, die sich eine diskrete Abwechslung im Bett wünschen. Dort können verheiratete Männer und Frauen gegen Gebühr zu […]

10 Gedanken zu „Schluß mit Call-In: 9Live wird eingestellt

  1. Minon

    Das sind gute Nachrichten und es ist schön zu lesen dass es immer weniger Anrufer wurden. Haben wohl auch die Härtefälle endlich gelernt dass man nicht bei jedem Sch…. anrufen muss. Ich hoffe sehr dass sämtliches Call-In Zeug aus unserem TV Programm verschwindet, vielleicht kommt stattdessen ja bald sogar etwas sinnvolles.

     
    Antworten
  2. Malte Schmidt

    Richtig so! Der Sender hat ohnehin niemandem irgendwas gebracht. Der war einfach nur dazu da, die Leute zu verarschen und dämlichen Moderatoren Geld in die Taschen zu spülen, weil diese es auf anderen Sendern nicht geschafft haben.

    Liebe Grüße

     
    Antworten
  3. Mike

    Ich bin da anderer Meinung. Wenn der Sender dauerhaften erfolg gehabt hätte, dann wäre er bestimmt bestehen geblieben. Und das auch zurecht. Wenn eine so bescheuerte Idee Kunden finden, dann hat sie auch ihr Berechtigung.

     
    Antworten
  4. Wüstenigel

    Na endlich. Der Sendung war extrem nervig, aber das habe ich ja selbst in der Hand. Schlimmer fand ich, dass Leute wirklich gemolken werden und die Teilnahmebedingungen nie wirklich klar waren.

     
    Antworten
  5. my name

    Mir war eigentlich von Anfang an klar, dass sich 9Live nicht lange halten wird. Vor einigen Jahren waren ja noch viel, viel mehr Quizshows am Tag. Ich denke, dass sich das „Sport Quiz“ aud Sport1 auch nicht lange halten wird.

     
    Antworten
  6. Max

    Mich nervte eigentlich vor allem die Unsitte versteckte Glücksspiele anzubieten – bei 9Live war’s ja nicht nur daß die Lösungen – vorsichtig ausgedrückt – „grenzwertig kreativ“ waren, sondern auch wieviel kostenpflichtig angerufen werden musste um überhaupt einmal dranzukommen. Dazu der schwelende Manipulationsverdacht – unterhaltsam waren vor allem die Analysen auf Youtube.

    Die Moderationen selbst fand ich nicht mal schlecht, die Grundidee Mitmachfernsehen auch ganz interessant (Mischung aus Am Dam Des für Erwachsene und Anruf-Quiz), die Gewinne viel zu hoch (die Leute hätten auch für 100 Euro angerufen), die Spiele zu lang und überhaupt zu wenig Versuche Alternative Einnahmenmodelle zu probieren. Die haben durch ein immer gleiches Konzept und üble Abzocke ihre potentielle Kundschaft vergrault…

     
    Antworten
  7. Pingback: Das Programm des neuen 9 Live | zweinullig.de

  8. Tom

    Endlich Schluss mit Verdummungs-Quiz, Call-In wie auch immer man es nennen sollte. Diesen Sender sollte Pro7/Sat1 komplett einstellen. Die alten Serien sind nur Alibi für den nächsten Schrott, den schon andere Sender verbreiten: Astro-TV, Home-Shopping, TV-Auktionen, Schmuckverkauf.

    Auf sowas kann Deutschland verzichten! Aber schon komisch Milliarden sind für Banken und bankrotte Staaten vorhanden, aber gutes Geld in einen attraktiven und ansprechenden Sender zu investieren hat niemand übrig. Armes Deutschland!

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.