#Rulebreaker – es ist normal, verschieden zu sein

Diesen Artikel bewerten.

[Advertorial] Der Mobilfunkanbieter otelo erfindet sich jetzt ganz neu und will seine Nutzer jetzt mit interessanten News, Tipps und Geschichten begeistern. Eigens dafür hat man die eigene Webpräsenz komplett überarbeitet. Dort sollen Inhalte rund um Mobile Lifestyle, Fairness und vor allem Konventionsbruch angeboten werden. Das zeigt sich auch gleich zum Start der neuen Seite, denn hier arbeitet man mit Hans-Friedrich Baum zusammen. Er verkörpert all die Kriterien, die auch otelo verkörpert. Denn als Graf Fidi ist er Rapper und Sozialarbeiter zugleich.

Das Besondere am rappenden Graf Fidi: Er leidet an einer Gehbehinderung und hat an der linken Hand nur einen Finger. Doch diese Einschränkung hindert ihn nicht daran, Kinder und Jugendlichen zu helfen und nicht-behinderte Menschen beim Thema Inklusion zu sensibilisieren. Er arbeitet in Jugendclubs, Kita und Heimen und beantwortet Fragen zum Thema Behinderung. Somit möchte er dem Schubladendenken ein Ende setzen. Das macht er auch ganz geschickt, denn er selber sieht seine Behinderung gar nicht als Einschränkung in seinem leben. Denn da er nur seine linke Hand nutzen kann, macht er halt alles mit links. Und genau darüber rappt Graf Fidi auch in seinem neuen Rapsong:


Mobilfunkanbieter otelo unterstützt den Rapper und andere Menschen, die sich engagieren bei ihrem Kampf gegen bestehende Konventionen. Diese #Rulebreaker sollen in Zukunft auf der neuen Webseite vorgestellt werden. Ebenfalls gibt es ab sofort dort Tipps zu aktuellen Smartphones, witzigen und hilfreichen Apps und anderen mobilen Geräten gegeben. So bekommt man dort aktuelle News zu Techniktrends und spannenden Tools. In insgesamt fünf Kategorien gibt es spannenden Geschichten über Persönlichkeiten, Ereignisse und Entwicklungen rund um die Themen Konventionsbruch, Fairness und Mobile Lifestyle. Umgesetzt wurde die neue Webseite in Zusammenarbeit mit der Digital-Agentur deepblue networks aus Hamburg.

Merken

Ähnliche Beiträge

  • Schreiende Ziegen – Goat-Versionen bekannter Songs Frei dem Motto „Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der aus dem Internet kommt, nachmachen müssen“ schwappt derzeit ein fragwürdiger Trend durchs Netz: schreiende Ziegen. Ja, […]
  • virtuelles Kondolenzbuch für Paul den Kraken Die halbe Welt trauerte, als gestern unser WM-Orakel, die Krake Paul verstorben ist. Doch starb Paul, der nach der Weltmeisterschaft zum Werbestar mutierte, an Altersschwäche und nicht […]
  • #whaling – der neueste unsinnige Trend im Internet Vergesst Planking, Milking, Owling, Baguetting oder gar den Harlem Shake oder jeden anderen Trend, den das Internet hervorgebracht hat, denn mit #Whaling hat man schon wieder das Next Big […]
  • eigener Tanz zur Fußball-WM in Südafrika Wenn im kommenden Jahr die deutschen Fußball in Südafrika auf Torejagd gehen, werden die Einschaltquoten bei ARD, ZDF und RTL wieder explodieren. Das Land Südafrika wird in aller Munde […]
  • Facebook kauft WhatsApp Die beiden Major Player Facebook und WhatsApp sind jetzt Eins, denn am Mittwoch kaufte der Social-Network-Riese Facebook den beliebten Instant-Messenger, der wohl mittlerweile auf keinem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.