Nackig machen für ein Bud Light

Diesen Artikel bewerten.

Wie weit würde man für ein Bier gehen…diese Frage stellt sich der neueste Viralspot „Clothing Drive“ von DDB , Chicago für die amerikanische Biermarke Bud Light. Man stelle sich vor, in der Firma wird für Obdachlose Kleidung gespendet. Für jedes Kleidungsstück gibt es ein Bud Light. Da lassen sich die männlichen Angestellten nicht zweimal bitten und so laufen in der Firma halbnackte und nackte Angestellte herum. Es ist ja für einen guten Zweck! Und siehe da, die Kleidersammlung war die erfolgreichste Aktion im Unternehmen. Die Produktion des 1:20 Minuten langen Viralspots übernahm Tool of North America. Schön, wenn man was Gutes tun kann.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Strippen für den Klimawandel 350.org, eine weltweite Initiative gegen den Klimawandel mahnt gegen die Klimaerwärmung mit einer recht spektakulären viralen Aktion. Und wie erreicht man die Menschen am besten? Richtig, […]
  • Aus für Nudisten-Facebook „Skinbook“ Die Studenten Karl Meddocks und Jessica Kennedy hatten ein skurrile und zugleich auch interessante und ehrgeizige Idee. Sie gründeten mit Skinbook ein eigenes Soziales Netzwerk für […]
  • Drink and Drive Ein YouTube-Video beachtet die allseits bekannte Vorschrift „Don't drink and drive“ mit voller Absicht nicht. In 2:57 Minuten verhöhnen die Jugendlichen die Polizei in Südamerika und […]
  • Clown-Viral von Walmart ist aktueller Viral-Hit Clowns sind witzig und bringen Kinder zum Lachen...nicht so aber der Clown aus dem neuen Viral für den Einkaufsmarkt Walmart. Ob da jemand den lustigen Kinderclown mit dem mordenden Clown […]
  • Bernd Stromberg spart weiter Energie für RWE Das Energiensparen sein Ding ist, das beweist Bernd Stromberg, Stellvertretender Leiter Schadensregulierung seit Oktober 2009 in seiner Rolle als Werbefigur für Energieriesen RWE und deren […]

Ein Gedanke zu „Nackig machen für ein Bud Light

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.