Nachricht musste zur Strafe 100 Mal via Twitter gepostet werden

Diesen Artikel bewerten.

Wer dem malaysische Aktivisten Fahmi Fadzil via Twitter olgt, dem ist sicherlich bereits aufgefallen, dass Fahmi Fadzil immer wieder denselben Tweet verschickt. Insgesamt versendete er einen Tweet ganze hundert Mal. Grund dafür ist aber eine skurrile Bestrafung. Denn Fahmi Fadzil hatte via Twitter geschrieben, dass seine schwangere Bekannte bei dem Frauen-Magazin der Blu Inc Media schlecht behandelt worden sei. Und sofort wurde die Anwälte der Blu Inc Media tätig. Zwar löschte Fadzil seinen Tweet und hat sich entschuldigt, doch sein Widerruf war den Anwälten zu wenig. Er wurde nun dazu bestraft, den Widerruf ganze 100 Mal zu posten, damit auch der letzte Follower dies mitbekommt. Bart Simpson lässt grüßen. So schrieb er binnen 3 Tagen 100 Mal den Widerruf „I’ve DEFAMED Blu Inc Media & Female Magazine. My tweets on their HR Policies are untrue. I retract those words & hereby apologize”. Am Samstag war dann mit dem hundertsten Tweet die Strafe abgegolten.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Google und Facebook wollen Twitter kaufen Google, Facebook, Twitter. Drei Internetriesen, die aktuell nicht mehr wegzudenken sind. Aktuell ist vor allem Twitter heiß begehrt und das gerade bei Suchmaschinengigant Google und […]
  • Socialtrance: Massenhypnose mit enttäuschten Teilnehmern Es sollte der Weltrekord für die meisten gleichzeitig hypnotisierten Menschen werden, in Form von Socialtrance.  Zum Tag der Hypnose wollte der britische Hypnosetherapeut Chris Hughes via […]
  • Tweets live vom Herzinfarkt Die meisten Menschen auf Twitter schreiben über eher irrelevante Dinge aus ihrem Alltag. Nicht so aber Tommy Christopher (@tommyxtopher), denn sein Tweet vom Sonntag war todernst. Zwar […]
  • Schlange twittert über ihre Flucht Kaum einer, der nicht twittert. Egal ob Normalos, Politiker oder Promis...und nun nutzen selbst Tiere den Microbloggingdienst Twitter. So twittert seit Neuestem auch eine entflohene […]
  • Wurm legt Twitter lahm Eine Sicherheitslücke auf Twitter namens Cross-Site-Scripting (XSS) wurde seit Dienstagnachmittag ausgenutzt und so wurden User, sollten sie auf die Tweets im Microblogging-Dienst geklickt […]

Ein Gedanke zu „Nachricht musste zur Strafe 100 Mal via Twitter gepostet werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.