Mit Pornos Herrenmode verkaufen

Diesen Artikel bewerten.

Mit Sex kann man alles verkaufen, schließlich heißt es ja nicht umsonst „Sex sells“. Doch man kann auch zu weit gehen. So wie das holländische Modelabel „Suit Supply“. Sie versuchen ihre Herrenbekleidung mit Werbung im Pornostil unters Volk zu bringen. Die Anzeigenmotive wollen uns sagen, trägt Man(n) einen schicken Anzug, beispielsweise von Armani, garantiert dies heiße Sexspiele in der Küche. Die Motive aus der Shameless-Kampagne sind komplett nach dem gleichen Schema aufgebaut und reduziert Frauen, als unterwürfiges Sexspielzeug, das sich leicht den Männern um den Hals wirft, sobald die Männer Kleidung der holländischen Marke tragen.

 

Auf anderen Motiven schauen die Männer den Frauen oder ihr knappes Röckchen oder grabschen an Po und Brust. Unter anderem sollten die Anzeigen auch auf Facebook geschaltet werden, doch das Soziale Netzwerk gab der Sex-Kampagne eine Abfuhr, da die Anzeigen für Facebook zu anstößig sind. Merkwürdig aber eine Microsite auf der Website von Suit Supply, die für Ethik appelliert.


Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

4 Gedanken zu „Mit Pornos Herrenmode verkaufen

  1. Miss F Bucher

    Porno? Zu sexy? Die von Facebook übertreiben es! Die Klamotten, sowohl bei Mann als auch bei Frau find ich sehr nett anzuschauen!

     
    Antworten
  2. Pingback: Facebook lehnt provokative Kampagne für Aktion Mensch ab | zweinullig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.