Mit Pornos Herrenmode verkaufen

Diesen Artikel bewerten.

Mit Sex kann man alles verkaufen, schließlich heißt es ja nicht umsonst „Sex sells“. Doch man kann auch zu weit gehen. So wie das holländische Modelabel „Suit Supply“. Sie versuchen ihre Herrenbekleidung mit Werbung im Pornostil unters Volk zu bringen. Die Anzeigenmotive wollen uns sagen, trägt Man(n) einen schicken Anzug, beispielsweise von Armani, garantiert dies heiße Sexspiele in der Küche. Die Motive aus der Shameless-Kampagne sind komplett nach dem gleichen Schema aufgebaut und reduziert Frauen, als unterwürfiges Sexspielzeug, das sich leicht den Männern um den Hals wirft, sobald die Männer Kleidung der holländischen Marke tragen.

 

Auf anderen Motiven schauen die Männer den Frauen oder ihr knappes Röckchen oder grabschen an Po und Brust. Unter anderem sollten die Anzeigen auch auf Facebook geschaltet werden, doch das Soziale Netzwerk gab der Sex-Kampagne eine Abfuhr, da die Anzeigen für Facebook zu anstößig sind. Merkwürdig aber eine Microsite auf der Website von Suit Supply, die für Ethik appelliert.


Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Plakate gegen illegale Filmdownloads Das illegale Downloads aktueller Filme, beispielsweise von Torrentseiten, One-Clickhoster (Rapidshare) oder anderen Filesharingangeboten und Tauschbören für die Filmindustrie zu Verlusten […]
  • geleakte Liste vermeidlicher Porno-Piraten im Internet Da die britische Abmahnkanzlei ACS:Law versehentlich eine Liste mit Namen ins Netz stellte, die von der Kanzlei wegen illegaler Porno-Downloads abgemahnt worden sind, schaltet sich nun die […]
  • Wenn Social-Media-Marketing nach Hinten losgeht: die Pornoaktion von Dr. Pepper Eine aktuelle Social-Media-Kampagne für das Cola-Getränk Dr. Pepper erhitzt derzeit die Gemüter. Auf Facebook gaben Fans des Brauseherstellers ihr Okay, dass Dr. Pepper im Namen der […]
  • Pornostars gegen YouPorn, Xhamster und Co. Als Pornodarsteller hat man es heutzutage schwer. Denn dank YouPorn, Xhamster und diversen anderen Downloadmöglichkeiten, gehen die Einnahmen der (Porno)Filmemacher mehr und mehr zurück. […]
  • Sex-Angriff auf Twitter „Internet is for porn“ heißt es ja immer so schön, doch den Nutzern von Twitter wurden Pornos am Dienstag wohl nur noch lästig. Wer auf der Suche nach Stars und Sternchen war, der bekam […]

4 Gedanken zu „Mit Pornos Herrenmode verkaufen

  1. Miss F Bucher

    Porno? Zu sexy? Die von Facebook übertreiben es! Die Klamotten, sowohl bei Mann als auch bei Frau find ich sehr nett anzuschauen!

     
    Antworten
  2. Pingback: Facebook lehnt provokative Kampagne für Aktion Mensch ab | zweinullig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.