Lady Gaga nutzt Google Chrome

Diesen Artikel bewerten.

Internet Explorer, Safari oder Firefox? Welchen Browser nutzt wohl Pop- und Stilikone Lady Gaga? Die Antwort darauf ist simpel: keinen der genannten Internet Browser, denn Lady Gaga nutzt Googles Chrome, wenn sie im Internet surft. Dies will uns jedenfalls der neue Werbespot für Chrome vermitteln. In dem Spot wird der neue Song von Lady Gaga, „Edge of Glory“ nachgespielt, nachgetanzt und nachgesungen und dann auf YouTube gestellt. Für diese Aktion animierte Lady Gaga ihre Fans Anfang Mai. Die Aktion soll die Macht des Internets demonstrieren: The web is what you make of it.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Suchmaschine Brain sagt Google den Kampf an Hast du schon einmal von Brain gehört? Wenn nicht, wird es Zeit, denn die innovative Suchmaschine könnte dem Branchen-Riesen Google schon bald Konkurrenz machen. Junges Entwicklerteam auf […]
  • Wer nicht wirbt, der stirbt Tausende oder gar Millionen Euro stecken Firmen regelmäßig in Suchmaschinenmarketing und die Optimierung ihrer Webseiten. Was vor wenigen Jahren noch ein „Nice to have“ war, ist […]
  • Facebook für reale Treffen Wie sich Googles neues Soziale Netzwerk Google+ entwickeln wird, ist aktuell noch komplett offen. Twitter scheint sich in Deutschland nicht recht durchsetzen zu wollen. Die besten Tage von […]
  • Lady Gaga veröffentlich ihr Album exklusiv bei Farmville Normalerweise veröffentlicht man seine neue CD zuerst im Radio oder auch im Fernsehen. Neuerdings findet der Release einer neuen Musik-Single im Internet statt, im Internetfernsehen, auf […]
  • Nicht mehr suchen sondern finden Was wäre das Internet ohne Suchmaschinengigant Google? Wenn man heute etwas Bestimmtes im Internet sucht, dann „googlet“ man, denn die Suche via Google ist längst ein Synonym für die […]

Ein Gedanke zu „Lady Gaga nutzt Google Chrome

  1. Kerstin

    Na, wenn Lady Gaga den Chrome Browser von Google nutzt, dann muss das ja wohl auch machen 😉 Aber ernsthaft: Chrome ist schon nicht schlecht. Ich hatte immer FF genutzt (IE ist ja nicht mehr zu gebrauchen) und Chrome besticht schon durch krasse Geschwindigkeit. Auf jeden Fall also ein Mehrwert im Vergleich zu anderen Browsern!

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.