Lady Gaga – nackt für neues Sperma-Parfüm

Diesen Artikel bewerten.

Lady Gaga, die skurrile Popikone ist nun auch unter die Parfüm-Designer gegangen. Ihr eigens entworfene Parfüm „Fame – The First Ever Black Eau de Parfum“ wird es ab dem 17. September in führenden Parfümerien und Kaufhäusern geben. Bereits jetzt ist Lady Gagas „Fame“ in 2 Douglas-Filialen in Berlin und München exklusiv erhältlich. Den Flakon entwickelte Lady Gaga in Zusammenarbeit mit Nick Knight. Das erste schwarze Parfüm, das nach dem Auftragen binnen Sekunden aber transparent wird, riecht nach Tiger-Orchidee, Jasmin, Honig und Fruchtmischung. Dabei sollte Fame erst ganz anders riechen – im wahrsten Sinne des Wortes. In einem Interview erklärte sie, dass sie sich extra für ihr Parfüm Blut abnehmen ließ, denn ihr Erstling sollte eben nach Blut und Sperma riechen. „Der Duft riecht wie eine Edel-Prostituierte. Als wir den Duft kreierten, wollte ich das Gefühl von Blut und Sperma in der Molekular-Struktur einfangen. Es riecht so wie das ‚Nach dem Sex‘-Gefühl. Mein Blut diente als Vorlage. Also hast du immer einen Teil von mir dabei. “, so Lady Gaga in dem Interview. Ganz so krass wurde das Parfüm nun also doch nicht – Gott sei Dank möchte man da sagen – denn aktuell riecht es nur „nach teurer Nutte“ (O-Ton Lady Gaga).

Aber Lady Gaga wäre nicht Lady Gaga, wenn sie nicht zumindest ein wenig mit ihrem Parfüm provozieren würde. Denn um die Werbetrommel für „Fame“ kräftig zu rühren, ließ sich Lady Gaga nackt fotografieren. So erscheint sie auf dem Plakat für ihr Parfüm komplett blank, nur ein paar kleine Männer, die ebenfalls nackt sind, räkeln sich auf dem nackten Körper von Lady Gaga.

Lady Gaga

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu „Lady Gaga – nackt für neues Sperma-Parfüm

  1. Jochen

    Ich muss zugeben, dass ich das Plakat sehr ansprechend finde, aber ich finde es unnötig, dass die Pop-Diva neben ihrer Musikkarriere, ihrem eigenen Modelabel, und und und nun jetzt auch ihre eigene Parfum-Reihe auf den Markt bringt. Damit tritt sie in den Fußstapfen zahlreicher Prominente und verliert so irgendwie ihre Einzigartigkeit, wobei man anmerken muss, dass sie die erste ist, die sich bei der Veröffentlichung ihres Duftes Live hat tätowieren lassen.

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.