Das Beschimpfungstool für kreative Beleidigungen

Diesen Artikel bewerten.

Manchmal möchte man dummen Menschen oder seinen Freunden einfach nur wüst beschimpfen, bei dem Quatsch, den sie von sich geben. Doch in der Wut, fehlen einem manchmal die passenden Worte, um seiner Wut auf den Gegenüber Ausdruck zu verleihen. Abhilfe will nun ein Online-Tool verschaffen. Der Larsiator von Entwickler Nils Bettinger hat nämlich immer die richtigen Worte, wenn einem eben jene Worte fehlen. Denn das Tool generieriert über 21 Milliarden wüste Beschimpfungen, die man dann dem Gegenüber an den Kopf knallen kann. Zusätzlich kann man auch eigene Beschimpfungen einsenden. Dabei wählt man zuerst seine Grundstimmung aus und wählt zwischen „sauer“, „weinerlich“ oder „den Wixxern zeig ichs“. Ideal, wenn man geistigen Schwampf in einer Facebook-Gruppe liest und diese Gruppe aufgrund des schlechten Niveaus verlassen möchte, denn der Generator hat gleich die passenden Abschiedsworte.

Beispiel gefällig? „Es tut mir Leid, Leute! Ich ertrage es nicht länger, dass man hier so rücksichtslos miteinander umgeht. Ich habe schon so oft gesehen, dass Tränen fließen.“ Oder aber auch „Ihr I-Tüpfelchen-Scheißer! Wer von euch Vollhorsten hat jetzt diesen Ramsch verbrochen? Ich werde euch alle mit Milch übergießen! Echt jetzt.“

Und jetzt selber loslegen und auf der Arbeit oder in der Schule, dann seine Kollegen, Mitschüler oder Lehrer kreativ beschimpfen.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu „Das Beschimpfungstool für kreative Beleidigungen

  1. Pingback: Kundin mit Buchungsnummer beleidigt: Fauxpas bei Air Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.