Kindle schlägt iPad

Diesen Artikel bewerten.

Mit vergleichender Werbung kennt sich Apple aus, schließlich wurden die Get-A-Mac-Spots, in denen sich ein personifizierter Mac (Justin Long) mit einem Windows-Rechner (John Hodgman) streitet und diesen immer wieder bloßstellt, schnell zum Kult. Doch dieses Mal geht Apple als Verlierer hervor und das iPad von Apple unterliegt dem Amazon Kindle 3. In dem Spot für den E-Book-Reader von Amazon sonnen sich zwei Urlauber am Strand und lesen am Pool jeweils ein E-Book mit iPad beziehungsweise Kindle. Während der iPad-Nutzer auf seinem Gerät durch die Sonneneinstrahlung auf dem spiegelnden Display nahezu nichts lesen kann, hat die Kindle-Nutzerin mit der Sonne keinerlei Probleme. E-Ink-Display sei Dank. Eine Spitze gibt es auch gegen den Preis des iPads, denn die Kindle-Nutzerin erklärt, dass ihr Tablet nur 139 Dollar anstatt 499 Dollar gekostet hat und sie sich sogar noch eine teure Sonnenbrille dazu kaufen konnte.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Kommt das iPad mini? Im Internet kursieren derzeit Gerüchte über ein 7-Zoll-Mini-iPad. Bereits seit längerer Zeit hört man Hier und Da die Gerüchte, dass Apple an einem kleinen iPad arbeitet. Doch neueste […]
  • WePad heißt jetzt WeTab Bereits bei der großen Veröffentlichung des angeblichen IPad-Killers aus Deutschland, dem WePad, gab es zögerliche, öffentliche Bedenken, was die rechtliche Frage nach dem Namen WePad […]
  • Der iPad-Killer kommt aus Deutschland: das WePad Kaum ist das Apple iPad auf dem Markt, bekommt es auch schon einen starken Konkurrenten. Und dies sogar aus Deutschland. Das WePad des kleinen Berliner Unternehmens Neofonie wird jetzt […]
  • 2-Jährige beweist: Apple iPad ist kinderleicht Wie einfach und intuitiv der neue Apple iPad zu bedienen ist, zeigt sich gerade im neusten YouTube-Hit- Kinderleicht bedient ein zweieinhalbjähriges Mädchen das neue Apple iPad des Vaters, […]
  • Zerstörungswut am Apple iPad Apple-Jünger warteten monatelang auf die neue Wunderwaffe mit dem Apfel: das iPad. Am Samstag kam dann der große Tag und das iPad war in den Vereinigten Staaten in den Apple Stores […]

Ein Gedanke zu „Kindle schlägt iPad

  1. Regenwald helfer

    Gerade gibts ihn für 99.- bei Amazon, mich juckt es echt schon in den Fingern. Aber bin mir wirklich unsicher.
    Erstens gibt es noch nicht alle Bücher für den Kindle, zweitens spart man sich auch nicht so viel Geld dabei und drittens gibt es die Bücher meistens gebraucht günstiger als die Kindle-Dateien.

    Aber stylisch sieht das Ding schon auch und praktisch ist es sicherlich auch.

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.