I want my MTV – das Aus für MTV im FreeTV

Diesen Artikel bewerten.

Traurig aber wahr: nachdem MTV nach und nach sein Musikprogramm zusammengestaucht hat, wird der einst so revolutionäre Musiksender vom Free-TV ins Bezahlfernsehen verschoben. Ab dem 1.Januar des kommenden Jahres schauen die verbleibenden Fans von MTV, die den Sender bisher im freiempfangbaren Fernsehen gesehen habe, in die Röhre. Grund für die Abschiebung ins PayTV sind vor allem zurückgehende Werbeerlöse, mit Abonnements ist man davon nahezu unabhängig. Außerdem will man so wieder das Profil des Schwestersenders VIVA stärken. Hier sollen zukünftig auch Programmstrecken von MTV übernommen werden und der Sender soll mittelfristig auch wieder seine Einschaltquoten erhöhen. Auf welchen Plattformen MTV dann künftig zu sehen sein wird, ist noch nicht klar. Allerdings habe man sich bereits mit Sky und diversen Kabelbetreibern (Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW) unterhalten und einigen können.

Im Zuge der Abschiebung ins PayTV wird gleichzeitig der Spartensender MTV Entertainment eingestellt, dass vom Hauptprogramm sowieso nur schwer zu unterscheiden war. Auch Freunde von Musikvideos können sich wohl freuen. Obwohl der ehemalige Musiksender MTV zum Unterhaltungsprogramm mit kleinen Musikstrecken mutierte, will man mit MTV brand:new einen eigenen Kanal nur für Musikvideos starten, also das MTV in Reinkultur. Der neue Musiksender vervollständigt dann das MTV-Portfolio (zum Beispiel MTV Dance, MTV Hits, MTV Base und VH1 Classics) im Bezahlfernsehen.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.