Busenbilder auf Facebook

Diesen Artikel bewerten.

Den männlichen Usern wird die neue Facebook-Aktion der weiblichen User freuen, denn sie bekommen (fast) nackte Tatsachen zu sehen. Die weiblichen Userinnen von Facebook sollen nämlich dieses Mal ihr Profilbild durch ein Busenbild ersetzen. Ziel des Spiels ist es, keine echten Köpfe mehr auf Facebook zu sehen, sowie eine Woche lang alle Männer glücklich zu machen! Eine ähnliche Aktion gab es schon vor wenigen Tagen, dabei wurden die User aufgefordert, Bilder ihrer Lieblingscomics anstelle ihres Profilbildes einzusetzen. Allerdings verstoßen Comicbilder auf Facebook gegen das Urheberrecht.

Vorteil gegenüber der Comicbilder-Aktion, die Nutzer verletzen somit keine geltenen Rechte, denn wer ein Comicbild einsetzt, verstößt gegen das Urheberrecht. Somit haben sie auch keine Strafen wegen Urheberrechtsverletzungen zu befürchten, wenn die Userinnen von Facebook ihre eigenen Brüste ins Profilbild setzen. Allerdings können auch die Busenbilder auf Facebook ein Problem werden, denn in den AGBs von Facebook steht, dass das Einstellen von Bildern, die „verabscheuungswürdig, bedrohlich oder pornografisch sind, zu Gewalt auffordern oder Nacktheit sowie Gewalt enthalten“ verboten sind – was man auch immer unter einem verabscheuungswürdigen Dekolleté verstehen soll.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Facebook für Nackedeis und FKK-Fans Während man bei Facebook (größtenteils) vergeblich nach Nacktbildern sucht, wird man auf dem Sozialen Netzwerk Skinbook regelrecht von Nacktbildern überhäuft. Kein Wunder, schließlich ist […]
  • Aus für Nudisten-Facebook „Skinbook“ Die Studenten Karl Meddocks und Jessica Kennedy hatten ein skurrile und zugleich auch interessante und ehrgeizige Idee. Sie gründeten mit Skinbook ein eigenes Soziales Netzwerk für […]
  • „Ich mag es auf…“-Statusmeldungen auf Facebook – was steckt hinter der Kampagne Seit Anfang des Monats kann man auf Facebook Statusmeldungen wie „Ich mag es auf dem Küchentisch“, „Ich mag es auf der Couch“ oder „Ich mag es auf dem Boden“ lesen. Wie bereits berichtet, […]
  • Brustkrebs-Kampagne in Sexshow Brustkrebs ist ein ernstes Problem und Brustkrebsvorsorge und -Aufklärung wird neben klassischen Werbemaßnahmen neuerdings auch mit interessanten, außergewöhnlichen Kampagnen beworben. So […]
  • Strippen für den Klimawandel 350.org, eine weltweite Initiative gegen den Klimawandel mahnt gegen die Klimaerwärmung mit einer recht spektakulären viralen Aktion. Und wie erreicht man die Menschen am besten? Richtig, […]

2 Gedanken zu „Busenbilder auf Facebook

  1. Parkrocker

    Facebook ist bei den Meldungen teils richtig fix. Ich hab gestern mal testweise einen nackten Busen online gestellt und nach wenigen Stunden eine Warnung erhalten.
    Es werden sich sicher viele wundern, wie schnell so ein Profil gelöscht wird…

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.