Auf Wiedersehen Kai Diekmann

Diesen Artikel bewerten.

Er scheint wohl die Bloggerei leid zu sein, denn genau 100 Tage nach dem Start seines Blogs am 26. Oktober 2009 soll BILD-Chefredakteur Kai Diekmann seinen bissigen und ironischen Weblog kaidiekmann.de im Februar wieder dicht machen. Zwar kündigte er zum Start seines Blog an, erstmal in einer 100-tägige Testphase bloggen zu wollen und danach entscheiden, ob er weiterbloggt, doch wie die Medienseite turi2 erfuhr, ist dem Chefredakteur der BILD-Zeitung Kai Diekmann „der Aufwand für das Projekt ist einfach zu groß geworden, als es dauerhaft zu betreiben“. Diekmanns Blog besticht vor allem durch Selbstironie und durch Sarkasmus gegenüber der Medienbranche. Unter anderem startete er auf seinem Blog eine Kampagne, damit die Fachzeitschrift horizont Diekmann zum Medienmann des Jahres ernennen solle, samt Bettelbrief seiner Frau, stritt sich mit der taz über den Diekmann-Pimmel am taz-Gebäude und bewies sich als bitterböser Büttenredner, als er gegen den Medienpreis des MediumMagazins schoss. Auf Wiedersehen Herr Diekmann. Ihre Spitzen gegen die Medienbranche waren bett gewesen. Und auch wenn es zum Start kaum ein Kritiker erwartet hätte: Die Blogosphäre wird sie vermissen!

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.